SEITE: 112 --

Kohlenmonoxid

15.10.2019 14:23 Uhr von Christian Schmitt

 


Aus aktuellem Anlass


Immer wieder fordern Kohlenmonoxid-Vergiftungen Menschenleben. Neuste Vorfälle in Dortmund und Recklinghausen können dies belegen. Die Größte Gefahr geht davon aus, dass dieses Gas einfach zu spät erkannt wird. Die Betroffenen wissen oft nicht, dass Sie in Lebensgefahr sind – wenn sich die ersten Anzeichen wie Kopfschmerzen oder Schwindel einstellen, kann es oft sogar schon zu spät sein!


Was ist Kohlenmonoxid (CO)?


Kohlenmonoxid ist ein geruchloses, geschmackloses und unsichtbares Gas, welches jedoch sehr giftig ist. Mit einer Dichte von 0,968 zu Luft ist es nur geringfügig leichter und steigt deswegen auch nur langsam nach oben. Diese Eigenschaften machen Kohlenmonoxid zu einer echten Gefahr für Menschen

Wie entsteht Kohlenmonoxid?


Kurzgesagt entsteht CO unter anderem bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen – ohne eine ausreichende Zufuhr an Sauerstoff. Als häufigste Rahmenbedingung in Haushalten gelten defekte Heizungs- und Schornsteinanlagen, sowie offene Kaminöfen oder auch das Auskühlen eines Grills in geschlossenen Räumen. Wie schon mehrmals erwähnt werden die Anzeichen der Gefahr einer Vergiftung oft nicht deutlich.

Was bewirkt CO im menschlichen Körper?


Kohlenmonoxid gelangt über die Lunge in den Blutkreislauf, greift das Hämoglobin in unserem Körper an und verhindert den gewohnten Sauerstofftransport. Es koordiniert an das zentrale Eisenatom des Hämoglobins (hat eine höhere Affinität als Sauerstoff) und blockiert somit den eigentlich Transport des Sauerstoffes im Blut – dies kann zum Tod durch Ersticken führen. Ist der Sauerstofftransport über längere Zeit blockiert – kann dies zu Folgeschäden – und/oder zur Entwicklungsbeeinträchtigung ungeborener führen.

Wie kann ich mich und meine Familie schützen?


Dank der heutigen Technik kann ein auftretendes CO Gas schnell durch spezielle Melder, welche wie ein Rauchwarnmelder Alarm schlagen, entdeckt werden.

Unsere CO-Melder



Wir verwenden CO Melder der Modellreihe Protector. CO-Melder werden benötigt bei der Verwendung von z. B. Kamin, Gasherd, Gastherme, Öl-, Holz- oder Kachelofen und Anbaugarage. Dieses lebensrettende Gerät ist geprüft nach der strengen, aktuellen Norm EN 50291. Wir empfehlen, pro Schlafraum einen CO-Melder zu verwenden.

  • - Alarmiert bei erhöhtem Kohlenmonoxid-Anteil in der Raumluft
  • - 85db lauter Alarmton und rotes Blinklicht
  • - Blau beleuchtetes LC-Display zur Anzeige der CO-Konzentration und Batteriewechsel
  • - utomatische Selbsttest-Funktion
  • - Permanente Überwachung und hohe Messgenauigkeit
  • - Batteriekontrolle - warnt bei schwacher Batterie

  • Die Empfindlichkeit und Einstellung des CO-Sensors ist:
    - 50 ppm innerhalb von 60 - 90 Minuten
    - 100 ppm innerhalb von 10 - 40 Minuten
    - 300 ppm innerhalb von 3 Minuten

    Gerne mache ich Ihnen diesbezüglich ein Angebot - schreiben Sie uns über das Kontakformular
    Ihr Schornsteinfegermeister Christian Schmitt


    Sie möchten mehr zum Thema "Kohlenmonoxid" erfahren?
    Hier können Sie uns eine Anfrage schicken.